Luftwechsel

In dieser Studie wird der Einfluss des Luftwechsels auf die thermische Behaglichkeit untersucht. In den dargestellten Fällen wird der Luftwechsel mit n = 0,25 bzw. n = 0,5 pro Stunde definiert.

Heizkörper:

Einfluss des Luftwechsels: n = 0,25 h-1

  • In der Aufenthaltszone wird die Behaglichkeitsklasse A erzielt.
  • Im Bereich zwischen Fenster und Aufenthaltszone gibt es kleine Defizite, hier wird die Kategorie B oder C erreicht.

Heizkörper:

Einfluss des Luftwechsels: n = 0,5 h-1

  • Im Aufenthaltsbereich wird fast durchgängig die Behaglichkeitsklasse A erzielt.
  • Im Bereich zwischen Fenster und Aufenthaltszone gibt es Einschränkungen der thermischen Behaglichkeit, hier wird die Kategorie B oder C erreicht.